Neue Nahversorgerin!

Nahversorgerin Wängle hat wieder ein Lebensmittelgeschäft. Bea Wörle ist „Die Lechkramerin“ und hat ihr gleichnamiges Geschäft am 8. August eröffnet. Der Dorfladen am Lechweg hält Gutes und Nützliches für jedermann bereit. So finden Sie neben Lebensmitteln auch Dekoratives, Praktisches und Souvenirs in den Regalen. Die gemütliche Sitzecke lädt zum Frühstücken, einer Brotzeit und zum Kaffeetrinken ein. Die Lechkramerin führt in ihrem Sortiment täglich frisches Brot von der Bäckerei Jenewein, Wurstwaren und Leberkäse der Metzgeri Kastner. Käsespezialitäten bezieht Bea von der Sennalpe Petersberg und vom Ziegenhof Peter, von dem sie auch Eis aus Ziegenmilch anbietet. Knödel in allen Variationen liefert die „Knedlerei“. Weitere regionale Produkte bezieht die Lechkramerin von Claudia Rief aus Forchach (Eier und Nudeln), Angelika Hundertpfund aus Lermoos (Honig) und Gertraud Kappeller (Bio-Säfte und Sirupe) aus Bichlbach. Unterstützt und gefördert wird die Nahversorgerin durch die Gemeinde Wängle. Bürgermeister Florian Barbist war die Wiedereröffnung eines Lebensmittelgeschäftes ein dringliches Anliegen und Wahlversprechen, das somit erfüllt wurde. Miete und Betriebskosten trägt, nach einstimmigem Beschluss, die Gemeinde. Die Lechkramerin hat von Montag bis Samstag von 6.30 bis 12.30 Uhr geöffnet. Die Reutttener Kaufmannschaft gratuliert zur Eröffnung und freut sich über den Beitritt. Als Mitgliedsbetrieb nimmt Bea Wörle gerne die beliebten Kaufmannschaftsgutscheine als Zahlungsmittel an.