Suppe essen für einen guten Zweck!

Das engagierte Team rund um Brigitte Reinstadler (rechts) organisiert heuer wieder das Fastensuppenessen in Ehenbichl.

Suppe essen für den guten Zweck am Aschermittwoch, den 6. März, in Ehenbichl Bereits zum elften Mal lädt die Katholische Frauenbewegung in Ehenbichl zum Fastensuppenessen am Aschermittwoch ein. Von 11.00 bis 14.00 Uhr wird im Versammlungsraum im Gemeindeamt wieder Fastensuppe ausgeschenkt, die kostenlos vom Hotel Maximilian, dem Gasthaus Kreuz sowie von der Betriebsküche des Bezirkskrankenhauses zur Verfügung gestellt werden. Das Brot wird von den Bäckereien Holzmayr und Ihrenberger gespendet. Mit der Aktion „FAMILIENFASTTAG“ will die Katholische Frauenbewegung (gegründet im Jahr 1958) in Erinnerung rufen, dass wir alle Verantwortung für die Verwirklichung von sozialer Gerechtigkeit tragen. Vor allem Frauen und Mädchen sind aufgrund ihrer gesellschaftlichen Stellung und ihres Geschlechtes von den Kriegsfolgen betroffen. Sie erleiden häufig sexualisierte und häusliche Gewalt, werden gezwungen die Heimat zu verlassen. Sie werden beim Zugang zu wirtschaftlichen und sozialen Ressourcen sowie Dienstleistungen überdurchschnittlich benachteiligt. Ein Markenzeichen der Aktion ist das Fastensuppenessen, das in vielen Pfarren organisiert wird. Die Katholische Frauenbewegung unterstützt rund 100 Projekte in Asien, Lateinamerika und Afrika.